Anmeldung für unseren Veranstaltungs-Kalender
Event Calendar
September 2020
Archiv

Passend zur Haupturlaubszeit wurde der neue “Weißmain-Ochsenkopf-Steig” fertiggestellt und auch zertifiziert.

Nach dem ersten zertifizierten örtlichen Wanderweg im gesamten Fichtelgebirgsraum, dem „Bischofsgrüner Panoramaweg“, wurde auf Initiative unseres 1. Vorsitzenden Rainer Schreier nun ein zweiter Weg in dieser Kategorie angegangen und fertiggestellt. Der „Weißmain-Ochsenkopf-Steig“ führt auf einer Länge von 10,4 km, beginnend oberhalb der Talstation Nord unserer Seilbahn, über das Tal des jungen Weißen Mains nach Karches. Von dort über den Goetheweg hinauf zum Weißmainfelsen. Weiter über die Weißmainquelle zum Ochsenkopf und zurück über den Reissingerbrunnen, Pumperhiebbrunnen, Parkplatz Vogelherd und Hügelfelsen zum Ausgangspunkt. Trotz der Corona bedingten, langen Zwangspause auch in Sachen Markierung über viele Wochen, gelang es unserem äußerst rührigen und kompetenten Markierungsteam innerhalb weniger Wochen diesen Weg perfekt zu beschildern und zu markieren. Neben 56 (!) neuen Wegweisern, wurden 60 Pfeil- und Kleinschilder sowie rund 300 (!) Markierungszeichen angebracht. Alleine für die vorbereitenden Arbeiten zur Digitalisierung des Weges hat unser 1. Wegewart Michl Leeb 40 Stunden investiert. Dazu kamen draußen die Markierungs- und Beschilderungsarbeiten in einem Umfang von weit über 100 Stunden, welche hauptsächlich von unserem stv. Wegewart Peter Hedler sowie den Mitgliedern des Wege-Teams Karl-Herbert Meisel und Heinz Krejtschi ausgeführt wurden. Diesen wirklichen Aktivisten gilt unser besonderer Dank.

Nahezu parallel zu den Wegearbeiten, wurden die Texte für unsere drei Objekttafeln in aufwändiger Kleinarbeit und einer Reihe Klärungsgespräche erarbeitet und immer wieder verbessert. Hier war unser Wanderwart Holger Nerreter und unser Vorsitzender Rainer Schreier federführend. Das Layout erstellte in bewährter Weise Diane Leppert. Die Tafeln an sich wurden von der Fa. Remitschka Design gefertigt. Die Gestelle für die Tafeln von der Zimmerei Alexander Reichel. Alles lief hier in kürzester Zeit reibungslos Hand in Hand. Die Aufstellung der Tafeln vor Ort übernahm Alexander Reichel mit den Mitarbeitern des Bauhofs der Gemeinde  Bischofsgrün. Allen an diesem Projekt beteiligten Firmen und Vereinsaktiven   sowie den Bauhofmitarbeitern sei bereits an dieser Stelle ein ganz besonderer Dank ausgesprochen.

Die Verleihung der Zertifizierungsurkunde soll dann im Rahmen der TourNatur, Anfang September in Düsseldorf erfolgen. Eine kleine Bischofsgrüner Abordnung, u.a. mit unserem Bürgermeister Michael Schreier, Wanderwart Holger Nerreter und 1. Vorsitzenden Rainer Schreier wird die Auszeichnung entgegennehmen. Nicht vergessen werden darf an dieser Stelle zu erwähnen, dass die Gesamtkosten dieses Projektes rund 10.000,- € betragen werden. Auch hier befinden wir uns in einem Förderprogramm über den Naturpark Fichtelgebirge mit einer 75%igen Förderquote. Ein genauer Betrag wird sicherlich im Rahmen der Einweihungsfeier bekanntgegeben. Wann die offizielle Eröffnung sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Unabhängig davon kann natürlich dieser tolle Weg, mit vielen Höhepunkten in seinem Verlauf, bereits erwandert werden.

Der FGV Hauptverein sagt herzlichen Glückwunsch zum zweiten zertifizierten Wanderweg in Bischofsgrün und bedankt sich beim FGV Ortsverein Bischofsgrün, die den Wanderweg in mühevoller ehrenamtlicher Arbeit geplant, und ausgeführt hat. Dieser zertifizierte Wanderweg ist eine sehr starke Aufwertung der Fichtelgebirgsregion.