Lade Veranstaltungen
Treffpunkt: Bischofsgrün, Ortsmitte, Bushaltestelle bei der Schule

Anfahrt: mit Privat-PKW (über Grafengehaig, Seifersreuth ins Steinachtal, Wanderparkplatz oberhalb Neumühle) in Fahrgemeinschaften

Tourencharakter: Rundwanderung, kräftiger Anstieg im ersten Teil der Wanderung, dann eher leichte Wanderung (insgesamt gut 200 Höhenmeter)

Streckenlänge: knapp 12 km, Gehzeit ca. 3,5-4 Std.

Einkehr: am Schluss der Wanderung in Seifersreuth

Rückkehr: bis ca. 20 Uhr

Wanderführer: Karl Schaller

Gebühren: keine

Anmeldung: wegen PKW-Anfahrt erbeten bei Tourist-Info Bischofsgrün (Tel. 09276/1292)

Einige Stichpunkte zur geplanten Wanderung:

Eine typische Frankenwald-Wanderung mit dem beschaulichen Steinachtal, das meist tief eingeschnitten mit steilen aber nicht sehr hohen Talrändern recht anstrengende Auf-und auch Abstiege bedingt. 
Im Zentrum der Wanderung steht die Steinachklamm, wo sich die Steinach in mühsamer Arbeit einen Durchfluss durch hartes Gestein erkämpft hat mit recht beeindruckenden Felswänden zu beiden Seiten. 
Die Klamm durchwandern wir gleich zweimal, zunächst von oben kommend, bevor wir zum Örtchen Triebenreuth aufsteigen, wo man eine recht schöne Aussicht hat.
Nach einem längeren Abstieg ins Tal der Steinach, der wir dann flussaufwärts auf gemütlichem Weg bis Waffenhammer mit einer auffallenden Eulenspiegelfigur und zum zweiten mal zur Klamm folgen, 
können wir uns am Wegesrand über erdgeschichtliche Zeiträume und Vorgänge informieren. 
Für Interessierte sind Steinachtal und Steinachklamm wegen des Auftretens zahlreicher Sedimentablagerungen (Bayerische Fazies) und unterschiedlicher Gesteine aus verschiedenen Zeiten der Erdgeschichte besonders attraktiv. 
Dieser Tatsache wird wird mit dem teilweise parallel laufenden Geo-Pfad und dem Themenweg „1000 Schritte Erdgeschichte“ Rechnung getragen.

Teile diesen Beitrag / Wähle Deine Plattform