Lade Veranstaltungen

Nutzungsänderung –

nachhaltige Kunst von Katrin Schinner und Meike Goldfuss

ab Juni 2021 im Gerätemuseum Arzberg

 Wenn sich die Systemirrele-Wanze mit einem Eisprung trifft und das Gelbe vom Ei über Großmutters Spitzentanga bei der Slow Fashion diskutiert gibt es NIXzuBEREUTHen !

Weil : Der Sommer wird dann einfach nur: bunt, schräg und schrill!

Das Gerätemuseum hat die beiden Bayreuther Künstlerinnen Katrin Schinner und Meike Goldfuss, die seit 2019 als Duo nixBereuth 2.0 künstlerisch aktiv sind, eingeladen, sich kreativ zu verwirklichen und aus nicht mehr genutzten Alltagsgegenständen Kunstobjekte zu schaffen.

Die daraus entstandenen Nutzungsänderungen sind ein echter Hingucker und laden ein, sich augenzwinkernd und mit einer Prise Humor mit ernsten Themen zu beschäftigen. In der Klimaecke soll beispielsweise auf die aktuelle Klimakrise aufmerksam gemacht werden, die flippigen und gefährlich aussehenden Systemirrelevanzen kommentieren die seit 2020 andauernde Corona-Krise. Pinke Plastikhandschuhen, Holzwäscheklammern, Puppenaugen und Konservendosen werden zu Kunstwerken!

In drei Bereichen – Werken von Meike Goldfuss und Katrin Schinner, sowie von beiden als Duo nixBereuth 2.0, zeigt die Ausstellung Objekte der Malerei, Assemblagen, skulpturale Arbeiten und Installationen.

Ein wichtiger Aspekt des Künstlerinnenduos, der sich direkt in ihren Arbeiten zeigt, ist der Gedanken der Nachhaltigkeit. Ganz konkret, die Wiederverwertung von nicht mehr im Gebrauch befindlichen Gegenständen für Kunstobjekte.

Lassen Sie sich begeistern und entdecken Sie faszinierende Nutzungsänderungen!

Teile diesen Beitrag / Wähle Deine Plattform

Nach oben