Lade Veranstaltungen

Bei der zweiten Tour der BR Wanderwoche lernen wir eine andere Seite des Fichtelgebirges kennen. Wir erkunden das Grenzgebiet zur Tschechischen Republik und erfahren viel über die Geschichte der Porzellanherstellung in der Region.

Unsere Wanderung starten am Porzellanikon in Hohenberg an der Eger. Von dort wandern wir vorbei an Fischteichen und dem Wasserhaus auf Steinberg und Heiligenberg und schauen über Schirnding bis nach Eger in der Tschechischen Republik. Mit geschichtsträchtigen Blicken übers Egertal kommen wir zurück nach Hohenberg und wandern auf den Burgberg, wo wir einkehren.

Stumme Zeugen eines geteilten Europas

Am Nachmittag starten wir in Richtung der Staatsgrenze, die inzwischen nur noch daran zu erkennen ist, dass die Wanderschilder gelb und nicht mehr weiß sind. Eine Tafel erinnert noch an die Zeit, als die Grenze nur zwischen 6.00 und 22.00 Uhr überschritten werden konnte. Auf dem Weg nach Liba kreuzen wir den Kolonnenweg, auf dem in der Zeit des geteilten Europas die tschechoslowakischen Grenzpolizisten patrouillierten. An der Eger entlang kommen wir zurück nach Hohenberg, stärken uns an der Carolinenquelle mit einem Schluck Quellwasser für den Rest des Weges zurück ins Porzellanikon. Von dort sendet die Frankenschau aktuell LIVE ins BR Fernsehen.

Hier gehts zur Bewerbung um an der Tour teilzunehmen -> https://www.br.de/franken/inhalt/heimat/02-wandertag-2022-tour-egertal-porzellan-geschichte-100.html

Teile diesen Beitrag / Wähle Deine Plattform