Anmeldung für unseren Veranstaltungs-Kalender
Event Calendar
September 2020
Archiv

„Wir freuen uns sehr über die erneute Zertifizierung des „Fränkischen Gebirgsweges“ als Qualitätswanderweg“, so die Hauptvorsitzende des Fichtelgebirgsvereins, Monika Saalfrank.

„Zeigt dies doch, dass sich die Arbeit der Ehrenamtlichen des Fichtelgebirgsvereins für die im 3-Jahres-Rhythmus stattfindende Überprüfung zum Erhalt des Qualitätswanderweges mehr als gelohnt hat. Auch diesmal gab es von den Prüfern des Wanderverbandes keine Beanstandungen“.

Wer kennt es inzwischen nicht,  das rote Logo mit dem stilisierten weißen Höhenzug auf rotem Grund mit dem Schriftzug des Fernwanderweges “Fränkischer Gebirgsweg”.

Zum 5. Mal erhält der Fränkische Gebirgsweg nunmehr das Zertifikat „Qualitätswanderweg“. Die rund 420 Kilometer lange Route, die mit  45 Kilometer Länge im Frankenwald, mit 220 km im Fichtelgebirge, mit 120 km in der Fränkischen Schweiz und mit 32 km in der Hersbrucker Schweiz liegt wird von den jeweiligen Wandervereinen gepflegt.  Alle drei Jahre prüft der Deutschen Wanderverband den Qualitätswanderweg erneut auf Herz und Nieren. Kriterien sind dabei u.a. das Wegeformat, das Wegeleitsystem, Naturattraktionen und Sehenswürdigkeiten am Weg, Möglichkeiten zum Rasten sowie der Anschluss an den Öffentlichen Personennahverkehr.

Für  die  Bewertung als Qualitätswanderweg  wird laut dem Deutschen Wander-verband  ein  Wanderweg  in  4  km-Abschnitte  unterteilt.  In  jedem  Abschnitt  wird  der  Weg  anhand  von  23  Wahlkriterien  und  9  Kernkriterien  untersucht.  Die Kernkriterien, die sich u.a. aufgliedern in naturnahe Wege, Erlebnispotential oder nutzerfreundliche Markierung wurden allesamt für die erneute Qualifizierung erfüllt.

Aber auch Nachhaltigkeit, Naturschutz und die Sicherung der Wegepflege sind Thema um die weitere Zertifizierung zu erhalten.

„Fast 40 Millionen Deutsche wandern gerne, damit ist Wandern die liebste Outdoor-Freizeitaktivität der Deutschen. Wandern bleibt ein Zukunftsthema und ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor in Deutschland“, so Dr. med. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbandes.

„Auch im Fichtelgebirge ist der Wandertourismus ein inzwischen nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftsfaktor geworden. Die Zahlen der Tourismuszentrale Fichtelgebirge belegen dies“, so die Hauptvorsitzende Monika Saalfrank. „Die Wanderwege des Fichtelgebirgsvereins tragen positiv dazu bei“.