Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Warenkorb

Der Referent für Wege, Christian Kreipe, erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht dass der Naturpark Steinwald und der Oberpfälzer Waldverein das Markierungssystem des FGV übernommen haben und dadurch den Wanderern einheitliche Markierungen zur Verfügung stünden. 93 Personen haben sich als ehrenamtliche Wegepaten ausbilden lassen und könnten dort eingesetzt werden, wo Markierungswarte in den Ortsvereinen fehlen. Der FGV betreut 142 Streckenwege mit 2.463 Kilometern und 180 Rundwege mit 1.224 Kilometern, insgesamt also 3.687 Kilometer Wanderwege im Fichtelgebirge. Peter Hottaß, Projektleiter der Steuerungsgruppe Wanderwege-Digitalisierung berichtete von 59 Sitzungen, in denen die Umstellung auf die digitale Wegeverwaltung unter sachkundiger Mitarbeit von Günter Reizammer erfolgte.

Diesen Beitrag teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn