Anmeldung für unseren Veranstaltungs-Kalender
Event Calendar
Juni 2018
Archiv

Ruediger Taubald

Liebe FGV Freunde,

der FGV Bad Alexandersbad führt am Sonntag den 19.08.2018 in Zusammenarbeit mit der lokalen Gastronomie auf einer ca. 8 km langen Strecke zwischen Bad Alexandersbad, Sichersreuth und Kleinwendern eine Genusswanderung durch. Sie finden 12 Stationen bei denen Sie ein Essbares oder trinkbare Schmankerl erhalten. Mit dem Erwerb der Schmankerlkarte sind Sie berechtigt innerhalb des Teilnahmespreises (13 Euro) je Station ein Schmankerl inklusiv zu bekommen. Über dieses Schmankerl hinaus können Sie natürlich weitere kulinarische Köstlichkeiten erwerben.
Im Vorverkauf erhalten Sie die Karten übers Internet unter https://www.genusswanderung.com oder bei den teilnehmenden Gastronomen.

Schauderhaltalmol und Probiertderhaltamol…

FGV Fichtelgebirgstag Nachlese

Bei fast schon hochsommerlichen Wetter startete pünktlich am Sonntag 10.06.2018 um 10 Uhr der Fichtelgebirgstag des FGV im Gerätemuseum Bergnersreuth. Die FGV Hauptvorsitzende Monika Saalfrank begrüßte die Gäste unter denen sich, um nur einige zu nennen Hans Peter Friederich ( Vizepräsident des Deutschen Bundestags ) als auch Inge Aures ( MDL ) sowie der Wunsiedler Landrat Karl Döhler befanden, der auch Grußworte überbrachte. Es erfolgte die Wimpelübergabe von der FGV OG Brand zur OG Arzberg. Jürgen Gahn erzählte im Anschluß bsinnlicha Gschichtla. Eine ökumenische Andacht mit den Arzbergern Pfarrern Kai Steiner und Stefan Prunhuber folgte. Danach wurde Gerhard Wunderlich von der OG Arzberg der Goldene Siebenstern verliehen. Im Anschluß hielt Adrian Rossner die Laudatio für Harald Stark, der den Kulturpreis 2018 des FGV erhielt.

Lests a dazu den Artikel aus der Frankenpost vom 11.06.2018

 

Es tut sich was am Marktleuthener Haus:

Die Arbeiten zur Beseitigung des durch einen umgestürzten Baum beschädigten Daches beginnen am kommenden Mittwoch 06.06.2018.

Um in Zukunft weitere Schäden am Haus durch Windwurf zu verhindern, wurden etliche windwurfgefährdete Bäume entnommen, das Areal vor dem Marktleuthener Haus dabei durchforstet und ein Waldumbau eingeleitet.

Übrigens suchen wir Interessenten für eine Wochenendbewirtschaftung des Hauses.

Bitte meldet euch in der Geschäftsstelle: Tel.: 09232 70 07 55  Mail: info@fichtelgebirgsverein.de

Gesamt-Inhaltsverzeichnis vom „Siebenstern“ hier auf unserer Homepage

Seit dem Jahr 1927 gibt es unsere Vereinszeitschrift Der Siebenstern, jetzt SIEBENSTERN, die einzige Zeitschrift im Fichtelgebirge, die aus und über unserer Heimat berichtet. In über 90 Jahren wurden viele interessante Aufsätze veröffentlicht, die auch in wissenschaftlichen Publikationen Eingang fanden. Aber wo stand was in welchen Siebenstern? Unser langjähriger FGV-Schrifttumsreferent Werner Bergmann hat sich der Mühe unterzogen und ein Gesamtverzeichnis der abgedruckten Aufsätze erstellt nach Autoren, nach Jahrgängen und nach Stichwörtern geordnet. Beschäftigt man sich mit einem bestimmten Thema, können jetzt mit dem Suchbegriff die bisher erschienenen Abhandlungen zu diesem Thema schnell gefunden werden. Wie Dietmar Herrmann, Referent der FGV-Regionalbibliothek hierzu mitteilt, befindet sich im Haus des Fichtelgebirgsvereins eine komplette Sammlung des Siebensterns. Auf Anfrage können gegen eine kleine Gebühr auch Fotokopien aus den Heften angefertigt werden.

Das Gesamtverzeichnis, auch zum kostenlosen Download, finden Interessenten unter

http://www.fichtelgebirgsverein.de/inhaltsverzeichnisse

Die Geschichte unserer Vereinszeitschrift ist veröffentlicht unter

http://www.bayern-fichtelgebirge.de/heimatkunde/082.htm

 

Blütenreiche Landschaft – vielfältiger Lebensraum

Ein Vortragsabend zu diesen wirklich brisanten Thema ( Stichwort Insektensterben ) am Donnerstag, 19.04.2018 von 19.00 – 22.00 Uhr im großen Sitzungssal des Landratsamtes Wunsiedel. Unkostenbeitrag 5 Euro.

Zeitgleich Eröffnet die Ausstellung „Schmetterlinge im Fichtelgebirge“ im Foyer des Landratsamtes und bleibt bis zum 11.05.2018 geöffnet.

Mit einer gelungenen Auftaktveranstaltung startete die Fam. Mulzer als neue Pächter des FGV Waldsteinhauses. Familie Mulzer, die Erfahrungen als Wirtsleute hat mit Berghäusern des Fichtelgebirgsverein bewirtschaftet ab 24. März das Waldsteinhaus, bietet fränkische Kost und vegetarische Gerichte. Auch eine Übernachtung ist in 27 Betten wieder gewährleistet, wenn sich Wanderer vorher anmelden. Nicht immer war der FGV in den letzten Jahren recht zufrieden mit den Waldsteinhauspächtern. Umso erfreuter zeigte sich FGV-Hauptvorsitzende Monika Saalfrank bei der Eröffnung, dass der Leerstand des Hauses beendet ist und die Wanderer wieder eine Einkehr- und Übernachtungsmöglich auf dem Waldstein haben. Mit Christine Mulzer und ihren Töchtern Ramona und Tina habe man erfahrene Gastronomiefachleute gefunden. Christine Mulzer versicherte, dass man das FGV-Haus zur vollen Zufriedenheit der Gäste bewirtschaften werde und dass vor allem heimische Produkte in der Küche verarbeitet werden. Es gebe auch vegetarische Gerichte oder Wildgerichte aus dem Fichtelgebirge. Gerne richte man auch Familienfeiern oder Hüttenabende aus. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Sonntag von 10 – 21 Uhr ( Montag Ruhetag )

Infos im Internet unter www.waldsteinhaus.de oder bei Facebook

 

Liebe Heimat- und Wanderfreunde,

in einer außerordentlichen Sitzung hat sich der FGV-Hauptausschuss für die Familie Mulzer als neue Pächter des Waldsteinhauses entschieden. Christine (Küche), Tina (Restaurant) und Ramona (Verwaltung/Service) Mulzer werden das Waldsteinhaus gemeinsam führen. Am kommenden Donnerstag den 01.03.2018 ist Vertragsunterzeichnung und gleichzeitig Übergabe des Waldsteinhauses. Als offizieller Eröffnungstermin ist der 24.03.2018 angedacht. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun.

„Wir freuen uns darauf, das Haus zu übernehmen. Ich fühle mich dort sehr wohl“, sagt Ramona Mulzer. Auch ihre Schwester Tina sei mit von der Partie. Ihre Familie hatte die Gaststätte Kösseinenhaus 15 Jahre lang gepachtet. Im Raum Wunsiedel kennt man die Mulzers. Insgesamt sieben Gaststätten hat die Familie in den vergangenen Jahren bewirtet. „Am Waldstein wollen wir jetzt bleiben“, sagt Christine Mulzer.

Adrian Roßner, stellvertretender Vorsitzender des FGV, freut sich über die neuen Pächterinnen. „Wir wollten schnell handeln, weil jetzt der Frühling vor der Tür steht. Deswegen wurden die Mulzers in einer außerordentlichen Hauptausschusssitzung als neue Pächterinnen bestimmt“, erklärt Roßner.