Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Warenkorb

Monats-Archive: Oktober 2015

Asenturm-Tagesgaststätte                           02.11. – Saisoneröffnung der Seilbahn zum Winterbetrieb (Anfang Dezember 15)

Kösseinehaus                                                  09.11. – 01.12.2015

Marktredwitzer Haus                                    09.11. – 18.11.2015

Seehaus                                                            31.10. – 30.11.2015

Waldsteinhaus                                                09.11. – 24.11.2015

Tauritzmühle                                                  04.11. – 22.11.2015

Gänskopfhütte                                                28.11. – 01.01.2016

Weitere Informationen über die FGV-Unterkunftshäuser findest du hier!

. . . Heinrich Henniger berichtet über die Situation der FGV-Häuser mit allen ihren großen und kleinen Problemen. Der Referent für Wege, Christian Kreipe, umreisst die Wichtigkeit der Wegereform. Der Leiter der Wegesteuerungsgruppe, Peter Hottaß, meint dass die Optimierung des Markierungswesen noch einige Jahre in Anspruch nehmen werde. Der Wanderer bemerkt zur Reform viele neue Wegweiser und Markierungszeichen auf den Wanderwegen, die alle gleich aussehen und wichtige Informationen enthalten. Eine Neuerung wird zum Anbringen der Schilder probagiert. Die Markierungswarte können in Zukunft die Markierungszeichen an die Bäume tackern. Christian Kreipe und die Markierungswartin des FGV Fichtelberg-Neubau zeigen live vor Ort wie einfach diese Arbeit in Zukunft vonstatten gehen kann. Damit wird die leidige Diskussion um das Anbringen mit Silikon oder anderer Kleber ad acta gelegt.

FGV-Hauptkassier Harry Panzer stellt die zunehmend schwierigere finanzielle Situation des Vereins dar. Die Einnahmen werden weniger, die Ausgaben erhöhen sich permanent, wobei der demografische Aspekt nicht außer acht gelassen werden darf.

Hauptvorsitzender Heinrich Henniger ehrt zwei verdiente Mitglieder mit der höchsten sichtbaren Auszeichnung des Fichtelgebirgsvereins, dem Goldenen Siebenstern.
Hugo Dittmar aus Bayreuth hat einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung des Wegekonzepts beigetragen. Hugo hat in akribischer Kleinarbeit neue Markierungsabschnitte geschaffen oder eingeteilt.
Der zweite Geehrte ist der Naturschutz- und Wegewart des OV Arzberg, Peter Weger. Weger hat sich über 40 Jahre um die Naturschutzbelange gekümmert. Zu seinem großen Aufgabengebiet gehört die Pflege der FGV-eigenen Biotope, sowie das Anbringen und die Pflege von über 1.000 Nistkästen. Zusammen mit seinem Sohn Michael betreut Peter Weger ein großes Markierungsgebiet, das sich bis Waldsassen zieht.

Blick in RaumTackerdemoEhrung Goldener Siebenstern

 

 

 

 

 

Bilder: Dietmar Herrmann/Markus Brückner

Wie lässt sich der Kohlendioxid-Ausstoß in den nächsten drei Jahrzehnten um 80 Prozent vermindern und die Klimaerwärmung einschränken?
Konkrete Antworten bietet eine Ausstellung des Bayerischen Landesamts für Umwelt. Zu sehen ist die Energiewende-Ausstellung vom 6. Oktober bis zum 8. November 2015 im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel. Sie überzeugt durch anschauliche Modelle und Mitmachstationen, sowie gut präsentiertem Fachwissen. Innovative Leuchtmittel, Heizungspumpen und effiziente Haushaltsgeräte werden gezeigt sowie Fenster- und Hauswandmodelle zur Veranschaulichung optimaler Lösungen beim Bauen und Sanieren.
Es gibt begleitende Veranstaltungen und Führungen für interessierte Erwachsene und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe. Dazu kooperiert das Fichtelgebirgsmuseum mit den beiden staatlich anerkannten Umweltstationen Lernort Natur-Kultur Fichtelgebirge e.V. in Wunsiedel und der Ökologischen Bildungsstätte Burg Hohenberg e.V. (ÖBI), sowie dem Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad. Wir freuen uns auf Anmeldungen unter folgender Adresse:
Umweltstation Lernort Natur-Kultur Fichtelgebirge e.V., E-Mail: kontakt@lernort-buergerpark.de, Tel. 09232 8 81 06 10

Willst Du die Zukunft von Bayerns großem Wanderverein mitgestalten? Möchtest Du ein sehr wichtiges Ehrenamt übernehmen? Bist Du bereit, ganz vorne mitzumischen?

Zur weiteren Professionalisierung sucht der Fichtelgebirgsverein e.V. ab 2016 einen Protokollführer für den Hauptverein. Du nimmst an den Sitzungen des Vorstandes, des Hauptausschusses, der Jahreshauptversammlung und der Tagung der Ortsvorsitzenden teil und stellst sicher, dass jeder Verantwortliche zeitnah ein sorgfältig aufbereitetes Protokoll bekommt. Auf Wunsch kannst Du auch weitere schriftliche Aufgaben übernehmen. Deine Fahrtkosten bekommst Du natürlich entschädigt.
Auf deinen Anruf freut Geschäftsstellenleiter Klaus Bauer, Telefon: 09232 70 07 55, E-Mail: k.bauer@fichtelgebirgsverein.de

Es wird ein Referent/in für unsere Unterkunftshäuser gesucht. Er oder Sie ist erster Ansprechpartner unserer Pächter. Er/Sie kümmert sich mit regelmäßigen Besuchen um die Belange der Wirte und ist Bindeglied zwischen FGV-Hauptverein und den bewirtschafteten Häusern. Er/Sie gibt bautechnische Mängel an den FGV-Baureferenten weiter und koordiniert den Einsatz von zuständigen Handwerkern.
Die Tätigkeit erfolgt ehrenamtlich, anfallende Unkosten werden erstattet. Ihren Anruf nimmt Geschäftsstellenleiter Klaus Bauer, Telefon: 09232 70 07 55, E-Mail: k.bauer@fichtelgebirgsverein.de, gerne entgegen.