Anmeldung für unseren Veranstaltungskalender
Event Calendar
Oktober 2017
Archiv
Warenkorb
Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Monats-Archive: April 2015

Liebe Mitglieder,

ab sofort ist unser neuer, interaktiver Terminkalender online, in den ihr selbstständig eure Termin eintragen könnt. Dazu geht ihr so vor: meldet euch bitte bei unserem Geschäftsstellenleiter Klaus Bauer, er wird euch ein Passwort übermitteln, mit dem ihr euch auf unserer Website einloggen könnt. Dort könnt ihr unter „Veranstaltungen“ eure Veranstaltung eintragen und wenn ihr wollt auch noch eine Beschreibung eures Termin und auch Bilder dazu hinterlegen. Klaus Bauer kann euch im Umgang mit dem Terminkalener auch noch ganz praktische Tipps geben.

Macht bitte alle fleißig Gebrauch von unserem neuen Terminkalender, damit wir alle Termine, die mit unserem Fichtelgebirgsverein zusammenhängen, möglichst vollständig anbieten können.

Heinrich Henniger – 1. Vorsitzender

EgerquelleDie Eger, die im Fichtelgebirge bei Weißenstadt entspringt, durchfließt eine vielfältige völkerverbindende Kulturlandschaft. Durch die vorhandenen Radwege und Wanderwege, die von den deutschen Kommunen, vom Fichtelgebirgsverein sowie vom Klub Tschechischer Touristen geschaffen wurden, besteht bereits eine enge Zusammenarbeit und ein interessantes Angebot, das erweitert werden soll. In dem tschechischen Verband der Gemeinden zwischen Leitmeritz und Karlsbad sowie dem Landkreis Wunsiedel wird derzeit ein grenzüberschreitender Egerradweg von der Quelle bis zur Mündung in Leitmeritz geplant. Der Tourismusverband Nieder-Egertal mit Sitz in Saaß/CZ organisiert eine Veranstaltungsreihe wegen der Erstnennung des Egerflusses vor 1210 Jahren.
Der Flussname Eger wird erstmalig im Jahr 805 im Chronicon Moissiancense als „Agara“ genannt. Die Chronik ist eine mittelalterliche Handschrift in lateinischer Sprache, in der nach Jahren geordnet Ereignisse aus dem Fränkischen Reich niedergeschrieben wurden. Als weitere frühe Belege für den Flussnamen führen Sprachwissenschaftler die Formen 1165 „aqua Egre, Oegre“ an. Der älteste bekannte Beleg, der sich eindeutig auf den Namen des Flusses Eger im Bereich des hochmittelalterlichen Egerlandes bezieht, ist 1348 „z dem Staine an der Eger“. Der mit dem Flussnamen identische Ortsname Eger wird erstmals in einer im Original vorliegenden Urkunde Heinrichs IV. aus dem Jahr 1061 als „Egire“ erwähnt. Der Name soll prägermanischer Herkunft sein und zur indogermanischen Wurzel gehören und so viel wie „treiben, in Bewegung setzen“ bedeuten. Die tschechische Namensform lautet heute „Ohre“.
Die erste Veranstaltung findet am 18. April 2015 um 13.30 Uhr an der Egerquelle bei Weißenstadt statt, wo eine Quellen-Weihe gehalten wird. Am 27. Juni 2015 findet die Hauptfeier in Kadan (Kaaden) mit einem Mittelaltermarkt statt und am 24. Oktober 2015 trifft man sich in Leitmeritz zur Schlussveranstaltung.
Dietmar Herrmann