Anmeldung für unseren Veranstaltungs-Kalender
Event Calendar
Dezember 2019
Archiv

Naturschutzstiftung des Fichtelgebirgsvereins unterstützt Projekte in der Region

Dieser Tage blickt die „Stiftung Natur- und Kulturlandschaft Fichtelgebirge“ auf ihr 20 jähriges Bestehen zurück. Viele regionale Projekte im Bereich des Naturschutzes, der Pflege der Kulturlandschaft, der Besucherinformation und der Umweltbildung konnten in dieser Zeit unterstützt und finanziell gefördert werden.

Perlen der Natur im Fichtelgebirge zählt Karl Kuhbandner auf, wenn er auf die Projekte verweist, die in den vergangenen Jahren durch die Naturschutzstiftung unterstützt wurden. Etwa den Ankauf des  wertvollen Spirkenmoorwald bei Voitsumra, des Biotop „Schwarzweiher“ bei Weißenstadt oder der Storchenwiese bei Schönlind. Aber auch wichtige Pflegemaßnahmen an der Bocksleite bei Weidenberg oder bei der Gänskopfhütte in der Nähe von Kirchenpingarten sind dabei. Und viele Projekte zur Umweltbildung wie der Bau des Walderlebnispfades bei Bischofsgrün oder die Infotafeln im „G‘steinigt“ bei Arzberg stehen in der Erfolgsbilanz der Stiftung für die vergangenen 20 Jahre.

Karl Kuhbandner ist der Vorsitzende des Stiftungsvorstands, eine Gremiums von acht Personen, die ehrenamtlich und ohne Vergütung die „Stiftung Natur- und Kulturlandschaft Fichtelgebirge“ leiten. Gut 200.000,- Euro umfasst derzeit der Kapitalgrundstock der Einrichtung. Nur aus den Erträgen und weiteren Spenden finanziert die Stiftung ihre Unterstützung. Der Grundstock selbst wird nicht angetastet.

„Alle unsere Mittel fließen ausschließlich in nachhaltige, zukunftsorientierte Projekte“ versichert Karl Kuhbandner. „Dafür stehen wir mit unserem Namen. Und darauf achtet auch die Regierung von Oberfranken als Rechtsaufsicht.“ Denn die Stiftung ist staatlich anerkannt und hat den Status der Gemeinnützigkeit.

„Wir freuen uns natürlich über weitere Spenden und Zustiftungen“, bittet Karl Kuhbandner.  „Werden Sie ein Teil des Ganzen. Ihre Spenden werden dauerhaft Ihrem Willen entsprechend für die Aufgaben der Naturschutzstiftung verwendet. Damit unterstützen Sie den Schutz und die Erhaltung unserer Fichtelgebirgsheimat.“

Blick auf den Schwarzweiher bei Weißenstadt, ein wertvolles Biotop, das mit Unterstützung durch die Naturschutzstiftung des Fichtelgebirgsvereins angekauft und gepflegt wurde.

Spirkenmoorwald bei Voitsumra, ein wichtiges Teilgebiet der Torfmoorhölle, Lebensraum für die Spirke, eine seltene Hochmoor-Kiefernart. Ankauf, wissenschaftliche Untersuchung und Pflege der Fläche wurde durch die Naturschutzstiftung cofinanziert.

Sonnentau, eine seltene fleischfressende Pflanze, wächst im Spirkenmoorwald bei Voitsumra